Verhandlungsprozess KMU

Der Verhandlungsprozess beginnt mit der Erklärung des Interessenten, dass er sich für das Unternehmen interessiert und endet mit der Vertragsunterzeichnung und der Zahlung des festgelegten Preises.

Der Verhandlungsprozess kann z.B. folgende Schritte beinhalten:

– Anfrage von nicht in der Präsentationsmappe enthaltenen Zusatzdokumenten
– Auflistung von Fragen
– Tarifverhandlung
– Verhandlung übr bestimmte Konditionen (Zahlungsfrist, steuerliche Beschränkungen, Garantien, Beibehaltung gewisser bereits bestehender Verträge, …)
– Verhandlung über noch zu unterzeichnende Doumente (Protokolle, Kaufverträge, Passiva, …)
– Verhandlungsgespräche den Zeitraum nach dem Verkauf betreffend
– Gesuch des Gesprächs mit dem Stammpersonal
– Wunsch den Kundenstamm kennen zu lernen

Wenn es sich um ein größeres Unternehmen handelt, kann dieser Prozess relativ lange dauern (druchaus mehrere Monate); daher ist es wichtig, im Vorfeld eine offizielle Frist festzulegen, innerhalb welcher die Verhandlungen abgeschlossen werden müssen.

Eine Transaktion im Bereich An- und Verkauf ist immer mit Risiken verbunden, sowohl für den Käufer als auch für den Verkäufer. Es gestaltet sich durchaus schwierig, eine solche Transaktion mit Beteiligten durchzuführen, die nur über geringe oder nicht vorhandene Erfahrung verfügen und sich gegen jegliches Risiko schützen wollen.

Impressum : https://www.actoria.ch/impressum/